Network:   |  

ServiceSMTP - Bestimmungen zur Leistungserbringung und zum Datenschutz

ALLGEMEINE VERTRAGSBEDINGUNGEN seitens SW & WORK SaS

Es wird davon ausgegangen, dass der Nutzer die Allgemeinen Bedingungen und mögliche Zusatzbestimmungen zur Erbringung der angefragten Dienstleistung, die im nachstehenden Art. 2 wiedergegeben sind, bei Auswahl der Option "Akzeptieren" oder "Absenden" gelesen und akzeptiert hat und der Leistungserbringung zustimmt bzw. die Leistung nutzt.



1. DEFINITIONEN DER VERTRAGSPARTEIEN

1.1 Dieser Vertrag über die Erbringung von Diensten wird zwischen dem Unternehmen SW & Work SaS mit Sitz in Trescore Cremasco (CR) - Italien, in Via della Baldina, 7, USt-Nummer IT01107500199 -im Folgenden einfach "SW & Work" genannt- und dem Kunden, der den Vertrag oder das Antragsformular unterzeichnet hat und im Folgenden einfach "Kunde" genannt wird, geschlossen.


2. VERTRAGSGEGENSTAND

2.1 Mit Unterzeichnung des Antrags auf der Internetseite www.servicesmtp.net und dessen Zugang bei SW & Work ersucht der Kunde SW & Work, ihm seine Dienste mit den im Antrag aufgeführten Eigenschaften zur Verfügung zu stellen. Mit Unterzeichnung des Antrags und Inanspruchnahme der Dienste gelten diese Vertragsbedingungen als angenommen.


3. BESCHREIBUNG DES DIENSTES

3.1 Der Dienst besteht in der Bereitstellung der Nutzung seitens des Kunden des Postausgangsservers von SW & Work für das Versenden von E-Mails gemäß den auf der Internetseite www.servicesmtp.net dargestellten Modalitäten nach vorheriger Authentifizierung seitens des Kunden durch Benutzername und Passwort. Der Kunde muss bei Einrichtung seines E-Mail-Accounts im Rahmen der Konfiguration des Postausgangs den Server, den Benutzernamen und das Authentifizierungs-Passwort, die er von SW & Work erhalten hat, eingeben.

3.2 Die von SW & Work für das Versenden von E-Mails bereitgestellten Postausgangsserver werden zwischen den Kunden von SW & Work geteilt, die deshalb die Nutzungseinschränkungen einhalten müssen, die in dem auf der Internetseite www.servicesmtp.net veröffentlichten Angebot aufgeführt sind.


4. ZAHLUNG UND FEHLENDE ZAHLUNG

4.1 Der Vertragsabschluss kommt erst mit den für den Online-Abschluss von Verträgen vorgesehenen Verfahren zustande, wenn das vollständig vom Kunden angenommene Formular zur Beantragung der Aktivierung der Dienste zusammen mit der Zahlung des für die gewählten Dienste vorgesehenen Entgelts bei SW & Work eingeht. Die Aktivierung der Dienste beginnt daher ab dem Datum der erfolgten Zahlung. Die Zahlung des Entgelts hat für den ersten Zeitraum bei Aktivierung des Dienstes zu erfolgen, während die Zahlung des Entgelts für die nachfolgenden Zeiträume spätestens am Tag vor Fristablauf zu leisten ist. Der Kunde nimmt gemäß der Bestimmung nach Art. 3 Absatz 1 Bstb. e) ital. gesetzesvertretende Rechtsverordnung "Decreto legislativo" Nr. 185 vom 22. Mai 1999 zur Kenntnis, dass die Zahlung des Dienstes mit einer der im Online-Formular genannten Zahlungsmodalitäten erfolgen kann, das heißt durch Banküberweisung, Kreditkarte, PayPal, PostePay, Western Union.

4.2 SW & Work behält sich das Recht vor, sowohl die Tarife als auch die Bedingungen dieser Vereinbarung jederzeit und ohne Vorankündigung einseitig zu ändern. Dem Kunden steht ausschließlich für den Fall, dass er der Änderung nicht zustimmen sollte, das Recht zu, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Mitteilung von der eventuellen Änderung das Abonnement zu kündigen. In diesem Fall hat er Anspruch auf Rückerstattung der Vergütung für den eventuell nicht genutzten Zeitraum des Abonnements. Der Kunde stimmt ausdrücklich zu, dass ihm eventuelle Änderungen im Sinne dieses Absatzes auch durch SW & Work mitgeteilt werden können und dass deshalb die Zusendung einer E-Mail eine förmliche Mitteilung der Änderung begründet.

4.3 Bei fehlender Zahlung des vereinbarten Entgelts seitens des Kunden bei einer Verlängerung ist SW & Work nach Ablauf von 15 Tagen ab dem Datum, an dem die Zahlung hätte erfolgen müssen, zur Einstellung des Dienstes berechtigt. SW & Work behält eventuelle Vorauszahlungen oder Kautionen zur Deckung der verauslagten Kosten für die Ausarbeitung und das technische Studium des Dienstes ein. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung des geschuldeten Betrages an SW & Work bleibt in jedem Fall bestehen. Die Geltendmachung eines weiteren Schadens bleibt vorbehalten.

4.4 Im Fall einer Änderung der technischen und normativen Bedingungen für die Erbringung der Dienste besitzt SW & Work das Gestaltungsrecht, die Erbringung der Dienste jederzeit mit einer Vorankündigung von fünfzehn Tagen, die per E-Mail an die mit diesem Abonnement-Vertrag verbundene Adresse mitzuteilen ist, einzustellen.


5. VERTRAGSDAUER UND VERLÄNGERUNG

5.1 Der Vertrag gilt für 12 (zwölf) Monaten für jährliche Pläne und 30 (dreißig) Tagen für die monatlichen Pläne.
Verfügbare Höchst Ressourcen für jeden Plan sind die angegebenen an Kaufseite. Die Verlängerung findet statt mit der Auszahlung der neuen Rate (Jahrespläne) oder durch den Kauf von einem neuen Plan (Monatspläne) daß in diesem Fall werden unterschiedliche Zugriffsdaten.
Hierzu wird eine E-Mail-Benachrichtigung vor Ablauf der Dienstleistung gesendet.

5.2 Gemäß der Bestimmung nach Art. 5 gesetzesvertretende Rechtsverordnung D. Lgs 185/99 nimmt der Kunde Folgendes zur Kenntnis:
- Er besitzt die Möglichkeit, von diesem Vertrag ohne Angabe von Gründen und/oder Zahlung einer Strafe innerhalb von 10 (zehn) Werktagen ab dessen Abschluss oder ab dem Tag, an dem die Verpflichtungen nach Art. 4 der genannten gesetzesvertretenden Rechtsverordnung D. Lgs. erfüllt wurden, zurückzutreten. Das Rücktrittsrecht nach dieser Klausel ist durch schriftliche Mitteilung per Einschreiben mit Rückschein an den Sitz von SW & Work innerhalb der vorgesehen Frist auszuüben. Die Mitteilung kann innerhalb derselben Frist auch per Telegramm, Telex, Fax oder E-Mail zugesendet werden, vorausgesetzt sie wird innerhalb der folgenden 48 Stunden durch ein Einschreiben mit Rückschein bestätigt. Es wird festgehalten, dass die in diesem Vertrag vorgesehene Regelung gemäß gesetzesvertretender Rechtsverordnung D. Legs. Nr. 185 vom 22. Mai 1999 keine Anwendung findet, wenn der Kunde aus Zwecken handelt und diesen Vertrag aus Zwecken abschließt, die im Rahmen einer ausgeübten unternehmerischen oder beruflichen Tätigkeit erfolgen. Der Kunde bestätigt diese Klausel und nimmt sie an.
- Eventuelle Beschwerden können an den Sitz von SW & Work gesandt werden.
- Die Supportleistungen werden gemäß den auf der Internetseite www.servicesmtp.net aufgeführten Modalitäten erbracht.


6. OBLIEGENHEITEN, VERBOTE UND HAFTUNG DES KUNDEN

6.1 Alle vom Kunden über den Dienst gesandten Daten und Inhalte stehen und bleiben in dessen ausschließlichen Eigentum: Der Kunde übernimmt daher jegliche Haftung für diese Daten und deren Inhalt.

6.2 SW & Work haftet nicht für den Inhalt der vom Kunden im Internet verbreiteten Informationen. Er haftet in keiner Art und Weise für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die erbrachten Dienste verursacht werden. Der Kunde nutzt die von SW & Work zur Verfügung gestellten Dienste unter Übernahme jeglicher zivil- und strafrechtlichen Haftung, die aus der Nutzung dieser Dienste entstehen könnte. Er stellt dabei SW & Work von jeder Haftung im Fall von Anzeigen, Klagen, staatlichen oder verwaltungsrechtlichen Verfahren, Verlusten oder Schäden (einschließlich Rechtsverfolgungskosten und Honorare) frei, die aus der unrechtmäßigen Nutzung der Dienste seitens des Kunden oder einer oder mehrerer seiner Kunden entstehen. SW & Work kann den Dienst ohne Vorankündigung unterbrechen. In diesem Fall wird dem Kunde der von ihm bereits im Voraus bezahlte Betrag für den nicht genutzten Dienst zurückerstattet, der auf Grundlage der Tage ohne Diensterbringung berechnet wird.

6.3 Der Kunde verpflichtet sich, den Dienst nicht für unrechtmäßige Zwecke zu nutzen, die Nutzungsregeln einzuhalten und in keiner Art und Weise irgendeine geltende nationale oder internationale Vorschrift, auch reglementierender Art, zu verletzten. Der Nutzer verpflichtet sich an die Regeln der Netiquette zu befolgen.
Der Kunde sichert zu, weder unmittelbar noch mittelbar Spamming zu betreiben oder per E-Mail Mitteilungen zu versenden, die von den Empfängern nicht genehmigt und/oder angefordert wurden.
Insbesondere ist zum Beispiel verboten, sich des Dienstes im Rahmen nachfolgender Nutzungen zu bedienen oder gar diese Art der Nutzung durch Dritte zu ermöglichen:
- Handlungen gegen die Moral oder die öffentliche Ordnung oder mit dem Zweck, die Ruhe anderer zu stören, irgendjemanden zu schädigen oder das Postgeheimnis zu verletzten oder zu verletzen zu versuchen;
- Das Versenden von nicht angeforderten und unerwünschten Nachrichten an Dritte ("Spamming") sowie das Betreiben eines Accounts für oder in Zusammenarbeit mit oder durch Weiterverkauf der Dienste an Dritte oder Unternehmen, die im Register bekannter Spam-Unternehmen auf http://www.spamhaus.org aufgelistet sind (Spamhaus Register of Known Spam Operations) (ROKSO)
- Durchführung von ungenehmigten Versuchen, auf Accounts oder Computer zuzugreifen, die ihm nicht gehören;
- Einsetzen von Mitteln, um ohne die geschuldete Zahlung Dienste zu erhalten oder zu erhalten zu versuchen;
- unrechtmäßiges Abhören, Unterbinden, Unterbrechen von elektronischen oder telematischen Mitteilungen oder Offenbaren derer Inhalte;
- Verletzung, Entziehung oder Unterdrückung von elektronischer oder telematischer Korrespondenz zwischen Dritten;
- Kommunikation im Netz in ausfallender, beleidigender oder verleumderischer Art und Weise;
- Übermittelung, Verteilung oder Aufbewahrung jeder Art von Material, das ein geltendes Gesetz oder eine geltende Vorschrift verletzt. Dazu zählen zum Beispiel auch Materialien, die durch Copyright, eingetragene Marken, Industriegeheimnisse oder sonstiges geistiges Eigentum geschützt sind, ebenso Materialien mit pornographischem, verleumderischen Inhalt oder Materialien, die eine unrechtmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten darstellen oder die Ausfuhrkontrollgesetze verletzen;
- Verletzung der Privatsphäre anderer Kunden des Netzes;
- Inanspruchnahme der Dienste durch Störung der Nutzung des Netzes von SW & Work seitens anderer Kunden oder autorisierter Kunden.

6.4 SW & Work behält sich das Recht vor, den Dienst sofort einzustellen, wenn er nach seinem unanfechtbaren Urteil oder aufgrund von Mitteilungen Dritter davon ausgehen kann, dass der Kunde über den Dienst Handlungen begeht, die die in diesem Artikel aufgeführten Obliegenheiten verletzen. In diesem Fall hat der Kunde aufgrund einer, auch per E-Mail, von SW & Work getätigten Anzeige unverzüglich die Gründe der Beanstandung zu beseitigen oder Unterlagen vorzulegen, aus denen eindeutig hervorgeht, dass sein Vorgehen die geltenden Bestimmungen uneingeschränkt respektiert. Falls der Kunde dem nicht unverzüglich nachkommt, hat SW & Work das Recht, den Vertrag umgehend zu kündigen, wobei der Anspruch auf vollständige Zahlung des Entgelts sowie das Recht von SW & Work bestehen bleiben, den gesamten Ersatz der eventuell erlittenen Schäden geltend zu machen. Es wird festgehalten, dass SW & Work bei Nachweis von erfolgtem Spamming den Vertrag in jedem Fall und nach seinem unanfechtbaren Urteil kündigen kann.

6.5 Der Kunde verpflichtet sich, die Nutzungsgrenzen des erworbenen Dienstes nicht zu überschreiten, auch wenn dies technisch möglich sein sollte. Die Eigenschaften des Dienstes und die Nutzungsgrenzen sind auf der Internetseite www.servicesmtp.net dargestellt

6.6 SW & Work behält sich das Recht vor, den Vertrag sofort zu kündigen, falls er aufgrund technischer Überprüfungen oder Anzeigen seitens Dritter feststellen sollte, dass der Kunde die für den erworbenen Dienst vorgesehene Nutzungsgrenzen überschreitet. Unangetastet bleibt dabei der Anspruch auf vollständige Zahlung des Entgelts sowie das Recht von SW & Work, den gesamten Ersatz der eventuell erlittenen Schäden geltend zu machen.

6.7 Der Kunde verpflichtet sich zu garantieren, dass die an SW & Work gelieferten personenbezogenen Daten für die gesamte Vertragsdauer richtig und aktuell sind und der Wahrheit entsprechen. Es wird festgehalten, dass sich SW & Work natürlich für den Fall, dass der Kunde keinen angemessenen Nachweis über seine Identität, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort oder ggf. auch über seine Rolle als gesetzlicher Vertreter liefert, das Recht vorbehält, die Erbringung des Dienstes abzulehnen oder diesen sofort einzustellen, falls er bereits aktiviert wurde, und/oder den Vertrag unter Einbehaltung und Einzugs der vom Kunde bezahlten Beträge als Strafe, abgesehen von weiteren Schadensersatzansprüchen, zu kündigen.

6.8 Der Kunde ist verpflichtet, jede Änderung der personenbezogenen Daten, die bei Unterzeichnung des Dienstes bekannt gegeben wurden, rechtzeitig mitzuteilen: Er ist insbesondere verpflichtet, immer seine Erreichbarkeit per E-Mail zu garantieren sowie eventuelle Änderungen, die die E-Mail Adresse betreffen, die bei Unterzeichnung angegeben wurde und die SW & Work als gültige E-Mail-Adresse für jegliche Kommunikation im Zusammenhang mit dem Vertragsgegenstand erachtet, mitzuteilen.

6.9 SW & Work und der Kunde verpflichten sich gegenseitig zu garantieren, dass das eventuell vorhandene Personal alle Daten oder Informationen, die ihm im Rahmen seiner Arbeit bekannt oder von ihm verwaltet werden, als absolut vertraulich behandeln.


7. SICHERHEIT

7.1 Der Zugang zu den Diensten erfolgt durch einen Identifizierungscode (Benutzername) und einem Schlüsselwort (Passwort). Benutzernamen sind öffentliche Daten, während es sich bei dem Passwort um den Geheimcode handelt, ohne den auf den Dienst nicht zugegriffen werden kann. Der Kunde ist sich bewusst, dass die eventuelle Kenntnis des Passworts Dritter ermöglichen würde, den Dienst im Namen des Kunden zu nutzen. Der Kunde ist deshalb verpflichtet, das Passwort streng geheim zu halten. Er haftet für jeden Schaden, der durch die Kenntnis dieses Passworts seitens Dritter verursacht wird.

7.2 Der Kunde verpflichtet sich, SW & Work einen eventuellen Diebstahl, den Verlust oder eine abhanden gekommene Geheimhaltung des Passwortes unverzüglich mitzuteilen. Er bleibt bis zu dieser Mitteilung in jedem Fall für jegliche Nutzung des Dienstes haftbar. Der Kunde verpflichtet sich zudem, xxxxx unverzüglich jede nicht autorisierte Nutzung der eigenen Benutzerkennung und/oder des Passwortes oder jede andere Verletzung der Sicherheit, über die er Kenntnis erlangt, mitzuteilen.


8. CHARAKTERISTIKA UND FUNKTION DES SYSTEMS

8.1 Der Kunde erkennt an und nimmt zur Kenntnis, dass die telematischen Dienste von SW & Work auf einem System basieren, dass physisch sowohl in Italien als auch in anderen Staaten, gemäß den technischen Notwendigkeiten zur ordnungsgemäßen Diensterbringung, lokalisiert werden kann.


9. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG VON SW & Work

9.1 In keinem Fall kann SW & Work oder irgendein Dritter, der an der Schaffung, Herstellung oder Erbringung der Dienste von SW & Work beteiligt war, für irgendeinen unmittelbaren oder mittelbaren, damit im Zusammenhang stehenden oder besonderen Schaden oder Folgeschaden vertraglicher oder außervertraglicher Natur haftbar gemacht werden, der aus der Aktivierung oder dem Einsatz der Dienste von SW & Work und/oder der Unterbrechung des Funktionierens der Dienste von SW & Work entstehen. Die Gültigkeit und Wirksamkeit der Bestimmungen dieses Artikels bestehen auch nach Beendigung dieses Vertrages wegen Fristablaufs, Kündigung oder Rücktritt fort.

9.2 SW & Work haftet in keinem Fall für Fehlfunktionen der Dienste wie Pannen, Überlastungen, Unterbrechungen usw., die in den Verantwortungsbereich der Telefonlinien, elektrischen Leitungen und weltweiten/ nationalen Netze fallen.

9.3 Von SW & Work kann kein Ersatz für unmittelbare und/oder mittelbare Schäden gefordert werden, die durch die Nutzung oder fehlende Nutzung der Dienste verursacht werden. Sollte der Kunde Schäden erleiden, kann er nur die Erstattung des Preises fordern, den er für den eventuellen Zeitraum bezahlt hat, in dem der Dienst nicht genutzt werden konnte.

9.4 SW & Work kann nicht wegen Nichterfüllung seiner Obliegenheiten haftbar gemacht werden, die sich aus Gründen ergeben, die außerhalb seiner voraussehbaren Kontrolle liegen oder durch höhere Gewalt verursacht werden.

9.5 SW & Work kann nicht wegen Nichterfüllungen von Dritten haftbar gemacht werden, die die Funktion der telematischen Dienste, die dem Kunden zur Verfügung gestellt wurden, schädigen. Hierzu zählen zum Beispiel eine Verlangsamung der Geschwindigkeit oder der Ausfall der Telefonlinien und der Rechner, die den telematischen Verkehr zwischen dem Kunden und dem System von SW & Work regeln.

9.6 Der Kunde ist verpflichtet, xxxxx für alle Verluste, Schäden, Haftungen, Kosten, Belastungen und Aufwendungen, einschließlich eventueller Rechtsverfolgungskosten, schadlos zu halten, die SW & Work als Folge einer Nichterfüllung der vom Kunden mit Unterzeichnung dieses Vertrages oder des Antragsformulars übernommenen Obliegenheiten und geleisteten Garantien bzw. mit der Eingabe der Informationen in dem von SW & Work bereitgestellten Bereich verbunden sind, erleiden oder verauslagen sollte. Dies gilt auch im Fall von Schadensersatzforderungen seitens Dritter, unabhängig vom Anspruchsgrund.

9.7 Der Kunde nimmt unter Beachtung der Lieferbedingungen für die vorgesehenen Dienste zur Kenntnis, dass SW & Work keine Garantien darüber leistet, inwieweit sich der Dienst vollkommen an besondere Zwecke anpasst. Es kann zudem aufgrund der spezifischen Struktur des Internets, an dem viele Einheiten beteiligt sind, keine Garantie in Bezug auf die ununterbrochene Inanspruchnahme des Dienstes erteilt werden. Der Kunde stimmt in diesem Sinne zu, SW & Work im Fall von Verlusten oder Beschädigungen jeglicher Art, die sich aus dem Verlust von Daten, der Unmöglichkeit des Zugriffs auf das Internet, der Unmöglichkeit der Übermittlung oder des Zugriffs auf Informationen ergeben, die durch oder als Ergebnis von Verzögerungen, annullierten Übertragungen oder Unterbrechungen des Dienstes verursacht werden, nicht als haftbar zu erachten.


10. HÖHERE GEWALT, KATASTROPHEN UND ZUFÄLLE

10.1 Keine der beiden Parteien haftet für Schäden, die durch Feuer, Explosionen, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Erdrutsche, Wirbelstürme, Stürme, Überschwemmungen, Orkane, Lawinen, Kriege, Volksaufstände, Unruhen, Streiks oder irgendeinem anderen unvorhersehbaren und außerordentlichen Grund verursacht werden, der die Erbringung des vereinbarten Dienstes verhindert.


11. OBLIEGENHEITEN VON SW & Work

11.1 SW & Work verpflichtet sich zur Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit des angebotenen Dienstes: Wenn SW & Work aufgrund außerordentlicher Ereignisse oder zur Wartung gezwungen ist den Dienst zu unterbrechen, bemüht es sich um die Wiederherstellung der Dienste in kurzmöglichster Zeit, um das Risiko von Beeinträchtigungen jeder Art auf ein Minimum zu reduzieren. xxxxx wird die geeigneten Verfahren für den Zugriff auf die Dienste definieren und behält sich die Möglichkeit vor, diese jederzeit zur Steigerung der Leistungsfähigkeit verbessern zu können. SW & Work liefert dem Kunden alle technischen Details, um auf die Dienste zugreifen zu können

11.2 SW & Work behält sich zudem die Möglichkeit vor, den Dienst jederzeit und nachdem es dies dem Kunden 48 Stunden zuvor, auch per E-Mail, angekündigt hat, für eventuelle Wartungsmaßnahmen oder Aktualisierungen vorübergehend zu unterbrechen.


12. VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN - ital. GESETZ NR. 675/96 und ital. Gesetzesverordnung D.Lgs NR. 196/03

12.1 Bei SW & Work werden die Meldedaten betreffend dem Unterzeichnungsformular zur Erfüllung der steuer- und abgaberechtlichen Pflichten sowie alle anderen notwendigen Handlungen zur Aktivierung, Verwaltung und/oder Unterhaltung der von SW & Work gelieferten Dienste erhoben und gespeichert. Die Mitteilung der Daten ist nicht zwingend und eine eventuelle Verweigerung hat keine Folgen, kann jedoch zur fehlenden Erfüllung der von SW & Work eingegangenen Obliegenheiten bei der Lieferung der angeforderten Dienste führen. Die vom Kunden an SW & Work direkt oder indirekt gelieferten Daten sind durch das ital. Gesetz L. 675/96 in seiner geltenden Fassung und durch die ital. Gesetzesverordnung D.Lgs N. 196/03 über den Schutz von Personen und anderen Rechtssubjekten in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten geschützt. Sie werden daher für die gesamte Durchführung des Vertrages sowie für die vom Gesetz vorgesehenen oder für die von den zuständigen Behörden geforderten Obliegenheiten verwendet.


13. BEGINN UND ENDE DES VERTRAGES

13.1 Die Gültigkeit dieses Vertrages zwischen den Parteien gilt ab dem Datum der Aktivierung, die per E-Mail mitgeteilt wird und bis zu seinem Ablauf.


14. STEUERLICHE PFLICHTEN

14.1 Alle im Zusammenhang mit der Durchführung des Vertrages entstehenden Steuern, einschließlich eventueller Gebühren für Werbung, gehen zu Lasten des Kunden.


15. AUFLÖSUNGSKLAUSEL

15.1 SW & Work behält sich in Fällen der Nichterfüllung der nachfolgend aufgeführten Pflichten das Recht vor, den Vertrag gemäß und mit den Wirkungen nach Artikel 1456 ital. Bürgerliches Gesetzbuch "codice civile" mit einfacher schriftlichen Mitteilung per E-Mail in nachfolgenden Punkten für aufgelöst zu erklären: 4. ZAHLUNG UND FEHLENDE ZAHLUNG 6. OBLIEGENHEITEN, VERBOTE UND HAFTUNGEN DES KUNDEN 7. SICHERHEIT. Die Rechte von xxxxx auf Erhalt der Entgelte für die vertraglichen Dienste bleiben, auch wenn sie nicht vollständig genutzt wurden, in jedem Fall bestehen


16. GERICHTSSTAND

16.1 Für alle Streitigkeiten, die aus der Anwendung dieses Vertrages entstehen oder herrühren, vereinbaren die Parteien die ausschließliche Zuständigkeit des Gerichtsstandes Crema (CR) - Italien


Annahme Klauseln gemäß Art. 1341 und 1342 ital. Bürgerliches Gesetzbuch c.c. (sog. belastende Klauseln)

Gemäß und mit Wirkung der Art. 1341 und 1342 ital. Bürgerliches Gesetzbuch Cod. Civ. wird nach aufmerksamen Lesen der Inhalt folgender Klauseln ausdrücklich angenommen:

4. ZAHLUNG UND FEHLENDE ZAHLUNG
5. VERTRAGSDAUER UND STILLSCHWEIGENDE VERLÄNGERUNG
6. OBLIEGENHEITEN, VERBOTE UND HAFTUNG DES KUNDEN
7. SICHERHEIT
9. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG VON SW & Work
10. HÖHERE GEWALT, KATASTROPHEN UND ZUFÄLLE
15. AUFLÖSUNGSKLAUSEL
16. GERICHTSSTAND


DATENSCHUTZERKLÄRUNG gemäß Art. 13 ital. Gesetzesverordnung D.lgs. 196/2003

Wir informieren Sie, dass die ital. Gesetzesverordnung D.lgs. Nr. 196 vom 30. Juni 2003 ("Datenschutzkodex") den Schutz der Personen und anderer Rechtssubjekte, betreffend der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, vorsieht. Gemäß der genannten Norm ist die Verarbeitung durch die Grundsätze der Korrektheit, Zulässigkeit und Transparenz und den Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer Rechte geprägt. Gemäß Artikel 13 ital. Gesetzesverordnung D.lgs. Nr.196/2003 erteilen wir Ihnen daher folgende Informationen:
1. Die von Ihnen gelieferten Daten werden für folgende Zwecke verarbeitet: Verwaltung und Durchführung des von Ihnen unterzeichneten Vertrags über die Erbringung von Diensten; Organisation, Verwaltung und Durchführung der Erbringung der Dienste, auch durch Übermittlung der Daten an unsere Lieferanten; Erfüllung der gesetzlichen oder anderer, von den zuständigen Behörden geforderten, Obliegenheiten.
2. Die Verarbeitung erfolgt gemäß folgender Modalitäten: Zuhilfenahme von elektronischen/manuellen Instrumenten.
3. Die Mitteilung der Daten ist unerlässlich, aber nicht zwingend und eine eventuelle Weigerung hat keinerlei Folgen, kann jedoch zu einer fehlenden fristgemäßen Erfüllung der von SW & Work SaS eingegangenen Obliegenheiten für die Bereitstellung der von Ihnen erworbenen Dienste führen.
4. Unter Vorbehalt des zur ordnungsgemäßen Durchführung der Lieferung des absolut Notwendigen werden die betreffenden Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung weder anderen Rechtssubjekten mitgeteilt noch verbreitet.
Rechtsinhaber der Datenverarbeitung ist SW & Work SaS - Trescore Cremasco (CR) - Italien - Via della Baldina 7, an den Sie sich zur Geltendmachung Ihrer Rechte gemäß Art.7 ital. Gesetzesverordnung "Decreto Legislativo" Nr. 196/2003, der nachfolgend vollständig wiedergeben wird, wenden können:

Artikel 7
(Recht auf Zugang zu den Daten und andere Rechte)
1. Die betroffene Person hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten vorhanden sind, die sie betreffen, auch dann, wenn diese noch nicht gespeichert sind; sie hat ferner das Recht, dass ihr diese Daten in verständlicher Form übermittelt werden.
2. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über
a) die Herkunft der personenbezogenen Daten;
b) den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung;
c) das angewandte System, falls die Daten elektronisch verarbeitet werden;
d) die wichtigsten Daten zur Identifizierung des Rechtsinhabers, der Verantwortlichen und des im Sinne von Artikel 5 Absatz 2 namhaft gemachten Vertreters;
e) die Personen oder Kategorien von Personen, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die, als im Staatsgebiet namhaft gemachte Vertreter, als Verantwortliche oder als Beauftragter davon Kenntnis erlangen.
3. Die betroffene Person hat das Recht:
a) die Aktualisierung, Berichtigung oder, sofern daran interessiert, die Ergänzung der Daten zu verlangen;
b) zu verlangen, dass widerrechtlich verarbeitete Daten gelöscht, anonymisiert oder gesperrt werden. Dies gilt auch für Daten, deren Aufbewahrung für den Zweck, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich sind;
c) eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass die unter den Buchstaben a) und b) angegebenen Vorgänge, auch was ihren Inhalt betrifft, jenen mitgeteilt wurden, denen die Daten übermittelt oder bei denen sie verbreitet wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder der Aufwand an Mitteln im Verhältnis zum geschützten Recht unvertretbar groß wäre.
4. Die betroffenen Person hat das Recht, sich ganz oder teilweise:
a) der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die sie betreffen, aus legitimen Gründen zu widersetzen, auch wenn diese Daten dem Zweck der Erhebung entsprechen;
b) der Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die sie betreffen, zu widersetzen, wenn diese Verarbeitung zum Zweck des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs, zur Markt- und Meinungsforschung oder zur Handelsinformation erfolgt.


Einwilligungsformel
Nach Kenntnisnahme der vorstehenden Informationen, die gemäß Art. 13 der italienischen Gesetzesverordnung D.Lgs 196/2003 erteilt wurden, erklärt der Kunde seine Zustimmung zu der oben beschriebenen Verarbeitung der gelieferten Daten.


Datenschutz